Selbstverpflichtungen unserer Mitglieder

  • Verzicht auf Luxusmodernisierung
  • Begrenzung der Bestandsmieten auf die ortsübliche Miete (Mietspiegel)
  • Verzicht auf Aufteilung des Objektes

Wogeno

Wogeno

Die WOGENO ist eine genossenschaftliche Dachorganisation für vielfältige und lebendige Wohnprojekte. Im Untertitel zum Unternehmensnamen bezeichnet sich die WOGENO München eG als Genossenschaft für selbstverwaltetes, soziales und ökologisches Wohnen.

Mit diesen drei Begriffen umschreibt sie die fundamentalen Werte, auf deren Basis eine zukunftsfähige Stadt mit ihren Quartieren und Nachbarschaften weiter entwickelt werden soll.

Seit ihrer Gründung 1993 hat sie 19 Häuser mit über 530 Wohnungen erworben oder neu gebaut. Das Genossenschaftsprinzip ermöglicht Mitgliedern aller Haushaltsgrößen und Einkommensschichten ein spekulationsfreies und selbstbestimmtes Wohnen.

Für Menschen in WOGENO-Häusern beginnt das zu Hause nicht erst an der Wohnungstür, sondern bereits am Hoftor, in der Straße, im Viertel. Gemeinsam mit den Mitgliedern plant und realisiert die WOGENO weitere ökologisch und sozial geprägte Neubauvorhaben. Diese Projekte verstehen sich als Bausteine einer nachhaltigen und lebendigen Quartiersentwicklung.

www.wogeno.de

Bauverein Giesing eG

Bauverein Giesing eG

Leben ist Wohnen und Wohnen ist Gemeinschaft.

Mit ihren Wohnanlagen und einer fast hundertjährigen Unternehmensgeschichte hat die Wohnungsbaugenossenschaft Bauverein Giesing eG als Vermietungsgenossenschaft das Stadtbild von München Giesing wesentlich mitgeprägt.

Elf Gründungsmitglieder schufen 1910 die Basis für inzwischen knapp 1.100 freifinanzierte Wohnungen in Ober- und Untergiesing. Eine effektive Verwaltung betreut 1.500 Genossenschaftsmitglieder. Moderne Wohnbedürfnisse finden Raum sowohl in grundlegend sanierten Altbauten als auch in soliden Neubauten. Maßvolle Neubauaktivitäten erweitern nach und nach den Bestand.

Das Privileg eines Dauernutzungsvertrages anstelle des auf dem Mietwohnungsmarkt sonst üblichen Mietvertrages ist ein Hauptmerkmal des genossenschaftlichen Wohnens. Günstige Nutzungsgebühren (=Mieten), Wohnungen für jedes Alter und eine kompetente Betreuung vervollständigen das Angebot.

Eine eigene Service GmbH mit gut ausgebildeten Fachkräften rund ums Wohnen steht den Mitgliedern der Genossenschaft jederzeit mit Dienstleistungen zur Verfügung.

www.bvgiesing.de

Isar Wohnungsbaugenossenschaft eG (IWG)

Isar Wohnungsbaugenossenschaft eG (IWG)

Wie viele andere Genossenschaften wurde die die Isar Wohnungsbaugenossenschaft eG (IWG) in Zeiten größter Wohnungsnot in München 1950 gegründet und gehört mit derzeit 280 Mitgliedern und 270 Wohnungen zu den kleinen Genossenschaften in München.

Unternehmenszweck ist die Sicherung einer zeitgemäßen und zukunftsorientierten Wohnungsversorgung für die Mitglieder. Die IWG hat sich dafür langfristige strategische Ziele gesetzt, die ihr operatives Handeln bestimmen.

Der in den Jahren 1952 bis 1956 errichtete Wohnungsbestand in den Münchener Stadtteilen Isarvorstadt, Thalkirchen, Sendling und Untergiesing wurde im Laufe der letzten Jahre baulich und technisch weitgehend den heutigen Anforderungen angeglichen. Mit dem Zukauf und Sanierung eines denkmalgeschützten Gebäudes mit 13 Wohnungen und einem Laden sowie mit einem Mitte 2007 bezugsfertigen Neubau von 67 familiengerechten Wohnungen hat die Genossenschaft ihr Portfolio ergänzt. Sie kann damit ein breites Spektrum an qualitätvollen Wohnungen anbieten.

Neben den eigenen unternehmerischen Aufgaben setzt sich die IWG dafür ein, dass der genossenschaftliche Solidaritätsgedanke wiederbelebt wird. Die IWG ist offen für alle gesellschaftlichen Gruppen, die bereit sind, Verantwortung zu übernehmen und die gemeinsamen unternehmerischen Leitlinien und Verhaltensgrundsätze anzuerkennen und mit Leben zu erfüllen.

Zur Bewältigung der anstehenden Aufgaben ist Professionalität auf allen Ebenen erforderlich, die für die Unternehmensgröße der IWG nur in Kooperation gewährleistet werden kann. Wir haben deshalb einen ersten Schritt in eine sich bisher bewährte Partnerschaft gemacht. Auf dem Weg zu einem lebendigen und zukunftsorientierten Wohnungsunternehmen strebt die IWG die enge Vernetzung und Kooperation mit anderen Wohnungsunternehmen an.

www.iwg-muenchen.de

Verein für Volkswohnungen eG

Verein für Volkswohnungen eG

Der Verein für Volkswohnungen eG (VfV) wurde 1909 in München in bitterer Wohnungsnot und verheerenden Wohnzustände gegründet. Heute bieten wir unseren Mitgliedern mit fast 1.600 Wohnungen bezahlbares und sicheres Wohnen – wenn gewünscht ein Leben lang.

Beständiges, wirtschaftlich behutsames Gebäudemanagement gibt unserem Unternehmen Sicherheit und erhält es jung. Der Charme unseres denkmalgeschützten Bestands, aber auch unser moderner, nach dem Leitgedanken „Ökologie und Ökonomie im Gleichgewicht“ entwickelter aktueller Neubau sind Ausdruck zeitgemäßen Wohnens für Jung und Alt.

Wohnen in Wir-Form seit über 100 Jahren verleiht Sicherheit und eröffnet unseren Mitgliedern eine Perspektive in die Zukunft.

www.vfv-muenchen.de

Bauverein München-Haidhausen eG

Bauverein München-Haidhausen eG

Der Bauverein München-Haidhausen eG ist eine im Jahr 1919 gegründete Vermietungsgenossenschaft mit einem Wohnungsbestand von ca. 1.500 Wohneinheiten in den Stadtteilen Au/Haidhausen, Bogenhausen, Giesing und der Messestadt Riem.

Die Modernisierung und Instandhaltung des genossenschaftlichen Wohnungsbesitzes sind die vordringlichen Aufgaben, um den Genossenschaftsmitgliedern weiterhin ein sicheres und preisgünstiges Wohnen in der Landeshauptstadt München zu ermöglichen.

Für die Wohnungen im „München-Modell“ in der Messestadt Riem, in der Nähe des Badesees, sind Vormerkungen, formlos schriftlich, möglich.

Die Genossenschaft erhielt Ende 2015 von der Stadt den Zuschlag für ein Neubaugrundstück auf dem Gelände der ehemaligen Prinz-Eugen-Kaserne an der Cosimastraße. Hier wird bis Ende 2018 ein neues Projekt mit ca. 62 Wohneinheiten entstehen. Die Wohnungen werden im Rahmen der Einkommensorientierten Förderung, dem München-Modell- Miete für Genossenschaften und frei finanziert gebaut. Auch für dieses Projekt sind bereits formlos schriftliche Bewerbungen möglich.

Weiter Informationen finden Sie auf der Homepage.

www.bauverein-haidhausen.de

Baugenossenschaft München-Oberwiesenfeld eG

Baugenossenschaft München-Oberwiesenfeld eG

Die Baugenossenschaft München-Oberwiesenfeld eG wurde 1919 gegründet und verfügt über einen eigenen Bestand von 838 Wohnungen. Daneben werden neunundsiebzig Wohnungen verwaltet.

Unsere Wohnanlagen befinden sich im Münchner Norden, am Südrand des Olympiaparks (Oberwiesenfeld), in Schwabing, Berliner-/Schinkelstraße und in Puchheim, Ortsteil Bahnhof (LKrs. Fürstenfeldbruck).

Der Erwerb der Mitgliedschaft ist in der Regel mit dem Bezug einer Wohnung verbunden.

Unsere Wohnanlage am Oberwiesenfeld wird von einem überwiegend sanierten Altbaubestand mit 2 ½ Zimmerwohnungen umgeben. Bezugsberechtigte sind in erster Linie Bedienstete des Freistaates Bayern sowie Genossenschaftsmitglieder und deren Kinder. Inmitten der Anlage stehen zwei neungeschossige Punkthäuser mit je 63 Wohneinheiten. Das Wohnungsangebot reicht von der Single-Wohnung bis zur familiengerechten Dreizimmerwohnung.

Bei unseren Wohnungen in Schwabing, an der Berliner-/Schinkelstraße, handelt es sich um Sozialwohnungen unterschiedlicher Größen mit verschiedenen Belegungsbindungen. Für den Bezug ist die Wohnberechtigungsbescheinigung, die sogenannte „Dringlichkeitsstufe“, des Amtes für Wohnen und Migration (Wohnungsamt) erforderlich.

Unsere Wohnanlage in 82178 Puchheim-Bahnhof, an der Josef-Schauer-Straße, umfasst 137 Ein- bis Vierzimmerwohnungen. Bezugsberechtigt sind Bedienstete des Freistaates Bayern sowie Bewerber aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck, welche die Voraussetzungen zum Bezug einer Sozialwohnung erfüllen.

www.bgmo.de

Baugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim eG

Baugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim eG

WIR SCHAFFEN UND SCHÜTZEN WERTE!
Seit über 65 Jahren steht die Baugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim eG mit ihrem Leitsatz "gut und sicher wohnen" für Qualität und zufriedene Kunden. Unser Unternehmen hat maßgeblich zur Entwicklung der nördlichen Landkreisgemeinden Oberschleißheim, Unterschleißheim und Garching beigetragen.

Tradition und Weitblick! Wir verbinden traditionelle Werte mit modernen Ansichten und Konzepten. Ökonomische, soziale und ökologische Nachhaltigkeit und damit eine langfristige und dauerhafte Rentabilität stehen dabei im Vordergrund.
Es geht um mehr, als nur um Profit. Unternehmerisches Handeln schafft Spielraum um sozial denken zu können. Soziale Verantwortung wird gelebt durch Schaffung von vielfältigem Wohnraum.

Klimaschutz durch energetische Verbesserungen! Ökologisch bauen und sanieren ist unser Beitrag zum Klimaschutz und zur Energieeffizienz. Dies gilt sowohl bei der Bewirtschaftung des Immobilienbestandes als auch bei Bauträgermaßnahmen.

Umgang mit dem demografischen Wandel! Zukunftsfähiger und bezahlbarer Wohnraum für alle Altersgruppen und Gesellschaftsschichten ist unser Anspruch. Dazu gehört die marktgerechte Weiterentwicklung des Wohnungsangebots durch Sanierung, Modernisierung und Neubau.

DIE BAUGENOSSENSCHAFT ALS STARKER PARTNER!
Vor dem Hintergrund weiter sinkender Baugenehmigungen wird vor Ort soziales Engagement und Integration im Interesse einer stabilen Stadtentwicklung gefördert.

Wohnen ist mehr als ein Dach über dem Kopf!
Es geht um Wohnqualität, ein gutes Wohnumfeld, funktionierende Nachbarschaften und sozialen Zusammenhalt.

Die Baugenossenschaft bietet ein attraktives sicheres Wohnumfeld und preisgünstigen Wohnraum. Dafür ist weiterhin ein gegenseitiges Miteinander und Verständnis vonnöten.

Nicht zuletzt sichert die hohe Motivation und Identifikation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Baugenossenschaft auch künftig unseren Erfolg in allen Geschäftsbereichen.

Die Baugenossenschaft wird die Herauforderungen der Zukunft bewältigen und damit weiter Verantwortung für Ober- und Unterschleißheim und Garching übernehmen.

www.baugenos.de

VfW Verein für Wohnungskultur eG

VfW Verein für Wohnungskultur eG

Die Bau- und Wohnungsgenossenschaft Verein für Wohnungskultur e.G. ist ein Wohnungsunternehmen mit nun fast 90-jähriger Tradition. Etwas über 1000 Wohnungen in den Stadtteilen Laim, Sendling und in der Blumenau bilden die Grundlage für eine optimale Wohnungsversorgung unserer Genossenschaftsmitglieder und ihrer Angehörigen.

Eine unserer Hauptaufgabe ist es, unseren Wohnungsbestand zukunftsfähig zu machen um so unseren Mitgliedern und Mietern langfristig ein gutes, sicheres und preiswertes Wohnen in München anbieten zu können. Alle unsere Wohnungen sind mittlerweile zentral beheizt und mit zentraler Warmwasserversorgung ausgestattet. Die meisten Wohnungen verfügen über einen Balkon. An der Modernisierung unseres Hausbestandes arbeiten wir auch weiterhin.

Im Übrigen sind wir aber auch bestrebt, unseren Wohnungsbestand durch den Neubau und den Zukauf von Immobilien zu vergrößern. Unser Ergeiz dabei ist stets, unsere wohnungswirtschaftliche Kompetenz und soziale Verantwortung unter Beweis zu stellen.

Rappstraße 16
80687 München
Telefon 089-546752-0
Telefax 089-546752-50
E-Mail: info@vfw-muenchen.de

Münchener Kleinwohnungs-Baugenossenschaft eG

Münchener Kleinwohnungs-Baugenossenschaft eG

Die Münchener Kleinwohnungs-Baugenossenschaft eG wurde 1912 gegründet und verfügt derzeit über einen Wohnungsbestand von 142 Häusern mit 1.714 Wohnungen.

Die Wohnanlagen sind in Untersendling, Obersendling und Obergiesing konzentriert angesiedelt. Weiter ist die Genossenschaft noch partiell in den Stadtteilen Blumenau, Fürstenried – West und Steinhausen vertreten. Neben dem eigenen Wohnungsbestand verwaltet die Genossenschaft in Giesing eine Eigentümergemeinschaft mit 44 Wohnungen und einer Tiefgaragenanlage.

Eine effiziente Verwaltung kümmert sich um rund 2.000 Mitglieder. Außerdem werden die inzwischen zu rund 80 Prozent preisfreien Wohnungen laufend modernisiert und instand gehalten. Im Rahmen außerordentlicher Instandhaltungsmaßnahmen werden weitere Verbesserungen (z.B. Balkonvergrößerungen, Balkonneuanbauten, Nachrüstung von Personenaufzügen, Anbringen von Wärmedämmverbundsystemen…) des Wohnungsbestandes durchgeführt.

Ziel ist hierbei eine qualitativ nachhaltige Wohnungsbewirtschaftung, die auch künftig eine gute und sichere Versorgung der Genossenschaftsmitglieder mit bezahlbarem Wohnraum sicherstellt. Der Erhaltung des Genossenschaftsgedankens wird dabei besondere Aufmerksamkeit geschenkt.

Daiserstraße 28
81371 München
Telefon 089-764025
Telefax 089-7250931
E-Mail: info@mkb-eg.de

Münchner Zentralbaugenossenschaft eG

Münchner Zentralbaugenossenschaft eG

Die Münchner Zentralbaugenossenschaft (MZB), gegründet im Jahr 1909, ist eine aus der Wohnungsnot der damaligen Zeit entstandene traditionelle Genossenschaft im Sinne einer Selbsthilfeeinrichtung mit rund 620 Wohnungen in den Stadtvierteln Schwabing und Fürstenried. Einige wenige gewerbliche Einheiten sowie 18 öffentlich geförderte Wohnungen ergänzen den ansonsten preisfreien Wohnungsbestand. Der Großteil des Bestandes ist dem Bereich Altbau zuzuordnen.

Im Mittelpunkt der strategischen Ausrichtung der MZB steht die nachhaltige Bewirtschaftung/Instandhaltung des eigenen Wohnungsbestandes mit dem Ziel, den Mitgliedern auch in Zukunft bezahlbaren Wohnraum zur Verfügung stellen zu können. Zugleich möchte die Münchner Zentralbaugenossenschaft dazu beitragen, den genossenschaftlichen Gedanken weiter bzw. wieder zu etablieren und die genossenschaftlichen Strukturen in der Stadt München zu stärken.

Luxemburger Straße 5
80805 München
Telefon 089-3613435
Telefax 089-3618761
E-Mail: info@mzb-muenchen.de

Heimbau Bayern GmbH

Heimbau Bayern GmbH

Wir sind ein großes Münchner Wohnungsunternehmen. Unser Ziel ist es unter anderem Mietwohnraum in München zu erhalten und diesen den Mieter langfristig und zu fairen Konditionen zur Verfügung zu stellen.

Aus diesem Grund sind wir bestrebt, hauptsächlich durch Zukauf von Bestandsimmobilien unser Wohnungsportfolio kontinuierlich zu vergrößern. In den letzten 5 Jahren konnten wir so unseren Immobilienbestand um über 1200 Einheiten erweitern. Erworben haben wir bis heute Objekte mit nur zwei Wohnungen und Immobilienpakete mit fast 430 Einheiten.

Dem Verkäufer garantieren wir eine rasche, professionelle und unbürokratische Abwicklung des Objektkaufs. Wünschen des Verkäufers in Bezug auf Sozialklauseln zugunsten der Mieter und in Bezug auf besondere Bedingungen beim Eigentumsübergang stehen wir immer offen gegenüber.

Den Mietern sind wir in allen Belangen ein fairer Vertragspartner.

Zufriedene Verkäufer und auch Mieter bezeugen uns die zuverlässige und reibungslose Abwicklung der jeweiligen Objektübernahme.

www.heimbau-bayern.de

IGEWO GmbH & Co.

IGEWO GmbH & Co.

Die IGEWO GmbH & Co. Wohnungsunternehmen KG, ein vormals gemeinnütziges Wohnungsunternehmen, versteht sich als kunden- und marktorientiertes Dienstleistungsunternehmen mit dem Kerngeschäft der sozial orientierten Vermietung mit Verwaltung und der Bewirtschaftung und Sanierung des eigenen Immobilienbestands.

„Gut und sicher Wohnen“ ist das Leitmotiv unserer wohnungswirtschaftlichen Verbände (VdW, GDW), deren Mitglied unser Unternehmen ist.

In diesem Sinne möchte die IGEWO einer breiten Mieterschicht ein Zuhause in gepflegten Wohnanlagen mit reellen Mieten und sicheren Verträgen bieten.

Seit Jahren arbeitet die IGEWO eng mit den Sozialstellen der Stadt München und der Stadt Augsburg zusammen. Um in den Wohnanlagen ein sozial stabiles Klima zu schaffen, arbeitet die IGEWO darüber hinaus mit sozialpädagogischen Diensten zusammen.

Die regionalen Schwerpunkte des Immobilienbestandes liegen in München und Augsburg, mit je circa 900 Wohneinheiten.
Als Mitglied in der „Interessengemeinschaft zum Erhalt und zur Stärkung des Mietwohnungsbaus in München“ ist die IGEWO am Erwerb von Wohnimmobilien in und um München interessiert.

www.igewo.com

TERRA GmbH & Co.

TERRA GmbH & Co.

Seit 1950 im Dienste der Wohnungswirtschaft stehen die Firmen der TERRA-Danhuber-Gruppe als Partner den Münchner Mietern zur Verfügung.

Neben der schlüsselfertigen Erstellung von Wohn- und Geschäftshäusern durch unser eigenes Baubüro konzentrieren wir uns fast ausschließlich auf die Verwaltung von Mietobjekten. Es werden derzeit ca. 2100 Wohn- bzw. Gewerbeeinheiten verwaltet.

Die Objekte stammen aus allen Jahrzehnten beginnend ab den 50iger Jahren des letzten Jahrhunderts bis heute.

Als Partner der Landeshauptstadt München ist ein großer Teil unseres Wohnungsbestandes mit öffentlichen Fördermitteln im Rahmen des geförderten Wohnungsbaus, mit Belegungsbindung durch das Amt für Wohnen und Migration, errichtet worden.

Alle unsere Wohnanlagen werden, im Rahmen einer sozial verträglichen Hausbewirtschaftung, ausschließlich durch uns selbst verwaltet.

Eine möglichst lange Mietzeit unserer Bewohner liegt uns am Herzen.

Als kompetenter und verlässlicher Käufer sind wir am Ankauf von Wohnbaugrundstücken und Bestandsimmobilien im Stadtgebiet München interessiert.

Als Familienbetrieb wird durch die Mitarbeit und den täglichen Einsatz unserer Gesellschafter eine schnelle, diskrete und unbürokratische Abwicklung eines Objektkaufes garantiert.

Am Westpark 1
81373 München
Telefon 089-7434750
Telefax 089-743475-20
E-Mail: info@terra-danhuber.de

Hans Sieber GmbH

Hans Sieber GmbH

Die Hans Sieber GmbH & Co. KG ist ein alteingesessenes, vor über 75 Jahren gegründetes Wohnungsunternehmen. Die allesamt selbst verwalteten Wohnanlagen und Gebäude befinden sich in zentralen Lagen Münchens und stammen überwiegend aus den Nachkriegsjahren.

Die Philosophie der Firma Sieber basiert auf einem vertrauensvollen und sozial verantwortlichen Umgang mit den Mietern. Die daraus resultierenden langjährigen Mietverhältnisse zeugen vom Erfolg dieses Handelns.

Generationen übergreifend ist das Unternehmen bestrebt, den Bestand durch Neuakquisitionen in München zu erweitern. Eine Aufteilung von Wohngebäuden wird dabei nicht vorgenommen - im Gegenteil - das Ziel ist es, bezahlbaren und attraktiven Wohnraum zu erhalten. Zukäufe wurden in der Vergangenheit stets zügig und vertrauensvoll abgewickelt.

www.sieber-muenchen.de

Eisenbahner-Baugenossenschaft München-Hauptbahnhof eG

Eisenbahner-Baugenossenschaft München-Hauptbahnhof eG

Die Eisenbahner-Baugenossenschaft München-Hauptbahnhof eG (ebm) besteht seit über 100 Jahren am Münchner Wohnungsmarkt. Gegründet wurde die Genossenschaft am 22.08.1908. Durch den Zusammenschluss mit anderen Genossenschaften in den 1940er bzw. 1950er Jahren sowie umfangreichen Neubautätigkeiten in den 1970er Jahren umfasst unser Angebot heute 2.392 Wohnungen, ca. 900 Kfz-Stellplätze, 29 verschiedene Gewerbeeinheiten und 6 Gaststätten in München und Germering. Aktuell erweitert die ebm ihr Wohnungsangebot durch den Neubau einer Wohnanlage in München Riem. Dort entstehen bis Anfang 2017 weitere 133 Wohnungen, 2 Tiefgaragen, eine Gewerbeeinheit und ein Gemeinschaftsraum für unterschiedliche Aktivitäten aus dem Mitglieder- und Mieterbereich.

Für uns steht dabei im Vordergrund, unser Wohnungsangebot zu erhalten und nachhaltig zu entwickeln - ganz im Sinne unserer Mieter, die i.d.R. zugleich Mitglieder der Genossenschaft i.S. des Genossenschaftsgesetzes sind.

Die ebm - ein starke Gemeinschaft

  • Die ebm gewährleistet für ihre Mitglieder gesichertes Wohnen zu Nutzungentgelten, die im Vergleich zur ortsüblichen Vergleichsmiete ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.
  • Die Mitglieder sind Kunden (Mieter) und Kapitalgeber in ein und derselben Person, es gibt insofern keine nutzerfremden Kapitalinteressen.
  • Allgemein gilt, Genossenschaftswohnungen werden i.d.R. nicht privatisiert, sondern generationsübergreifend mit dem in der Zwischenzeit erwirtschafteten Mehrwert an die jeweils nächste Generation weitergegeben.
  • Die ebm vereint Sicherheit für die Mitglieder durch das Prinzip des Gemeinschaftseigentums - also in Anlehnung an Wohneigentum - aber auch hinreichende Flexibilität, die sonst nur beim Wohnen zur Miete gegeben ist.
  • Die demokratischen und solidaischen Grundwerte der Genossenschaft, ihre Anpassungsfähigkeit und Flexibilität sind die besten Voraussetzungen, um den künftigen Anforderungen für bezahlbares, beständiges Wohnen gerecht zu werden.

www.ebm-muenchen.de

Eisenbahnerbaugenossenschaft München-Ost Rbf. e.G.

Eisenbahnerbaugenossenschaft München-Ost Rbf. e.G.

Die Eisenbahner-Baugenossenschaft München-Ost Rbf. e.G. wurde am 25.03.1922 mit der Zielsetzung gegründet, für ihre Mitglieder preisgünstigen, sicheren und sozial verantwortbaren Wohnraum zu schaffen. Dieser Zielsetzung ist die ebg bis heute treu geblieben.

Im April 2012 erwarb die Genossenschaft 327 Wohnungen des Bundeseisen-bahnvermögens, die bis dahin von ihr gepachtet waren.

Der von der Genossenschaft bewirtschaftete Bestand umfasst somit insgesamt 595 Wohnungen, fünf gewerblich genutzte Einheiten, eine Gaststätte und 176 Garagen (davon eine Tiefgarage mit 19 Stellplätzen).

Etwa 100 Wohnungen stehen auf Erbbaurechtsgrundstückenund im übrigen auf eigenem Grund und Boden.

Die Genossenschaft sieht ihre Hauptaufgabe nunmehr darin, den Bestand zu pflegen und so zu entwickeln, dass er auch für künftige Generationen attraktiv und bezahlbar ist.

www.ebg-muenchen-ost.de

Gemeinnützige Wohnungsgenossenschaft München-Pasing eG

Gemeinnützige Wohnungsgenossenschaft München-Pasing eG

Die Gemeinnützige Wohnungsgenossenschaft München-Pasing eG wurde 1910 gegründet und verfügt mittlerweile über 544 Wohnungen und elf gewerbliche Einheiten. Zum 31.12.2011 zählte die Genossenschaft 652 Mitglieder. Die Wohnanlagen befinden sich ausschließlich in München Pasing und werden durch das zentral gelegene Genossenschaftsbüro von drei Mitarbeitern betreut.

Die derzeitige und mittelfristige Zielsetzung der München-Pasing eG ist die Instandhaltung und Modernisierung der Wohnanlagen, deren Baujahre sich von 1912 bis 1996 erstrecken. Dabei werden Ziele, wie energetische Verbesserungen oder altersgerechter Umbau von Erdgeschosswohnungen umgesetzt. Über 90 Prozent aller Wohnungen sind freifinanziert, die letzten neun öffentlich geförderten Wohnungen fallen zum 31.12.2012 aus der Bindung. Es bleibt der Anspruch der Genossenschaft, gerade im Hochpreissektor München, sozialverträgliche Mieten anzubieten.

www.wg-pasing.de

Wohnungsgenossenschaft München-West eG

Wohnungsgenossenschaft München-West eG

Seit über 100 Jahren sorgt die Wohnungsgenossenschaft München-West eG (WGMW) mit einem eigenen Bestand von über 3.350 Wohnungen für eine gute, sichere und sozial verantwortbare Wohnraumversorgung ihrer Mitglieder.

Die Förderung der genossenschaftlichen Selbstverwaltungsstruktur zählt dabei ebenso zu unseren wesentlichen Aktivitäten, wie eine kontinuierliche Modernisierung und Erweiterung unseres eigenen Wohnungsbestands. Als größe Münchner Wohnungsgenossenschaft bietet die WGMW darüber hinaus vielfältige wohnbegleitende Dienstleistungen an, die die Mitglieder individuell unterstützen oder das Zusammenleben in unseren Wohnanlagen fördern.

Beispielhaft stehen die weitreichenden Aktivitäten des Vereins "Generationengerechtes Wohnen mit der Wohnungsgenossenschaft München-West e.V.", der im Jahr 2004 von den Mitgliedern der WGMW gegründet wurde.

www.wg-mw.de

www.generation-wohnen.de

bwv Beamtenwohnungsverein München e.G.

bwv Beamtenwohnungsverein München e.G.

Der Beamtenwohnungsverein München e.G. (bwv) wurde als gemeinnützige Genossenschaft 1921 als Selbsthilfeeinrichtung für den öffentlichen Dienst gegründet. Zu Beginn wie auch heute ist eine Tätigkeit als Beamter oder Angestellter im öffentlichen Dienst Voraussetzung für eine Mitgliedschaft.

Der Gründungszweck war "die Schaffung von gesunden und zweckmäßig eingerichteten Wohnungen für Mitglieder in eigens erbauten oder erworbenen Häusern". Diesen Zweck verfolgt der bwv bis heute mit seinem Bestand von 1682 Wohnungen in München.

Gründervater des bwv war der damalige Leiter der Wohnungsabteilung des Staatsministeriums für Soziale Fürsorge – Ministerialrat Dr. Karl Stützel.

www.bwv-muenchen.de

Postbaugenossenschaft München und Oberbayern eG

Postbaugenossenschaft München und Oberbayern eG

Die Baugenossenschaft des Post- und Telegrafenpersonals in München und Oberbayern eG wurde im Jahre 1908 auf Initiative sozial engagierter Postbeamter in München gegründet. Ziel war es, die schlechte Wohnsituation der einfachen Postbeamten in München im Wege der genossenschaftlichen Selbsthilfe zu verbessern.

Die Baugenossenschaft hat sich zu einer modernen, wirtschaftlichen Zweckgemeinschaft von Menschen entwickelt, die gemeinsam ihr Interesse an der Versorgung mit preiswertem Wohnraum verfolgen.

Seit dem Jahr 2000 hat die Genossenschaft über 68 Millionen Euro für die zeitgerechte Instandsetzung und Modernisierung des genossenschaftlichen Wohnungsbestands aufgewendet und so den Bestand von 1.900 Mietwohnungen, diversen Gewerbeobjekten sowie zahlreichen Garagen und Stellplätzen gepflegt. Darüber hinaus wurden 6,7 Millionen Euro für Ersatzneubauten und Dachgeschoss-Ausbaumaßnahmen investiert.

www.mietwohnen-eg.de

Progeno eG

Progeno eG

Die Progeno Wohnungsgenossenschaft eG ist im März 2015 von zwölf Mitgliedern gegründet worden. Sie plant ein Bauvorhaben in München/Oberföhring auf dem Gelände der ehemaligen Prinz-Eugen-Kaserne.

Die Ziele sind die Förderung der Mitglieder vorrangig durch eine sichere sowie sozial und ökologisch verantwortbare Wohnungsversorgung, die Förderung von gemeinschaftlichem, generationsübergreifendem, selbstverwaltetem und selbstbestimmtem Wohnen und eine positive Prägung des Wohnumfeldes.

Die Progeno eG handelt nach den Prinzipien Solidarität, Partnerschaftlichkeit, Verantwortung, Respekt und Gemeinwohl.

www.progeno.de

wagnis eG

wagnis eG

Die wagnis eG fördert ihre Mitglieder, indem sie ihnen sozial und ökologisch verantwortbare Wohnungen zur Verfügung stellt. Unsere Genossenschaft wurde im Jahr 2000 von 21 Mitgliedern gegründet. Heute zählen wir über 1.200 Mitglieder. Etwa ein Drittel der Mitglieder hat eine der 260 Wohnungen bezogen, die wir in den Projekten wagnis1 bis wagnis4 realisiert haben.

Die Genossinnen und Genossen von wagnisART, unserem fünften Projekt, beziehen 2016 im neuen Stadtquartier Domagkpark ihre Wohnungen. Dort wird es neben klassischen Wohnungen auch Wohngemeinschaften geben sowie die Künstler-Wohngruppe ARTrefugio.

Darüber hinaus bietet wagnisART Ateliers, Werkstätten, Praxis- und Büroräume an und ein Kulturcafé mit Veranstaltungsräumen.

Wir bauen weiter: Zwei neue Projekte - im Prinz-Eugen-Park und in Riem-Ost - bereiten wir gegenwärtig vor.

www.wagnis.org

GFBW

GFBW

Die GFBW Bau- und Wohnungsgesellschaft mbH verwaltet und vermietet seit vielen Jahren erfolgreich Wohnungen in München/Neuaubing und in Fürstenfeldbruck und setzt dabei auf eine nachhaltige Bestandsentwicklung.

Derzeit hat die GFBW 1.735 Wohnungen in großzügig angelegten Wohnanlagen im Bestand.

Flexibel und modern bietet die GFBW Mietwohnungen, in denen sich Jung und Alt, Familien oder Alleinstehende zuhause fühlen können.

Die schönen und zeitgemäßen Wohnungen werden zu fairen Konditionen zur Verfügung gestellt und konsequent auf einem modernen Wohnstandard erhalten.

Die Wohnanlagen verfügen über eine gute Infrastruktur und sind sowohl mit öffentlichen Verkehrsmitteln als auch mit dem Auto gut erreichbar. Einkaufsmöglichkeiten befinden sich in unmittelbarer Nähe.

Durch all diese Faktoren betreibt die GFBW eine vernünftige, zukunftsorientierte und langfristig angelegte Wohnungspolitik, die vor allem das Ziel hat, den Mietern ein gutes und sicheres Wohnen zu ermöglichen.

www.gfbw-muenchen.de

BbvM eG

BbvM eG

Bürgerbauverein München BbvM eG ist eine neu gegründete Genossenschaft, die zum Ziel hat, modernste ökologische Bauweisen mit einer selbstbestimmten, nachbarschaftlichen Wohnform zu vereinen.

Die leitenden Ziele sind nachhaltig sicherer Wohnraum, Klimaschutz, Wohnen für Jung und Alt und Inklusion als Menschenrecht.

Das erste Projekt wird im Prinz-Eugen-Park entstehen. Dort errichtet der Bürgerbauverein München 80 Wohnungen in der ökologischen Mustersiedlung in ressourcenschonender Holzbauweise für hohe Wohngesundheit.

www.buergerbauverein-Muenchen.de

Kooperative Großstadt eG

Kooperative Großstadt eG

Die im Oktober 2015 von Architekten gegründete Genossenschaft stellt sich ihrer gesellschaftlicher Verantwortung, in dem sie die Wohnungsfrage sozial, politisch und architektonisch begreift.

Zu den zentrale Anliegen gehört es, bestehende städtische Kontexte zu fördern, attraktive neue Quartiere zu schaffen und städtischen wie öffentlichen Raum für alle zu fördern.

Die Stadt gehört wieder Euch! Dieser Leitsatz steht für das Ziel, eine Plattform für Ideen aus der gesamten Stadtgesellschaft zu werden. Daher wendet sich die Genossenschaft an alle, die sich produktiv mit der scheinbar unverrückbar schwierigen Wohnsituation in dieser Stadt auseinandersetzen und aktiv an Veränderungsprozessen mitwirken wollen.

Das erste Wohnprojekt wird in Riem entstehen und neben Wohnungen über eine Reihe von Versorgungsangeboten und kulturellen Einrichtungen verfügen, um die städtische Vielfalt in Riem zu befördern.

www.kooperative-grossstadt.de

Stadtwerkschaft e.G.

Stadtwerkschaft e.G.

Anfang 2017 haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtwerke München (SWM) sowie ihrer Konzerntöchter die Wohnungsbaugenossenschaft Stadtwerkschaft eG gegründet. Für eine Mitgliedschaft mit Wohnrecht ist ein Arbeitsvertrag bei den SWM oder ihren 100%-igen Konzerntöchtern notwendig. Investierendes Mitglied kann hingegen jeder werden, der das Projekt unterstützen möchte.

Die Mitglieder – von der Architektin über den Finanzfachmann bis zum Busfahrer – bringen eine große Bandbreite an Fähigkeiten ein, um das Projekt gemeinsam voranzutreiben.
 
Die Stadtwerkschaft hat zum Ziel, gemeinschaftliche, selbst bestimmte, wirtschaftliche, sozial sowie ökologisch verantwortliche und nachhaltige Wohnprojekte in München zu realisieren. Der Wohnraum soll dauerhaft und preisgünstig für die Mitglieder zur Verfügung stehen.
 
Aktuell liegen die Schwerpunkte der Stadtwerkschaft auf dem Gewinnen weiterer Mitglieder sowie der Suche nach passenden Baugrundstücken.
 
 

Baugenossenschaft München-Süd eG

Baugenossenschaft München-Süd eG
Die Baugenossenschaft München-Süd eG ist eine 1908 gegründete bestandsverwaltende Baugenossenschaft im Herzen Sendlings. Sie bleibt seit über 100 Jahren ihrem Satzungsauftrag treu, die Mitglieder mit gutem, sicherem und sozial verantwortbarem Wohnraum zu versorgen.
 

"Genossenschaftlich wohnen heißt, Wohnen gemeinschaftlich organisieren" - nach diesem Leitsatz werden rund 760 Wohnungen nachhaltig und sozial verantwortbar bewirtschaftet. Die BMS setzt auf die Prinzipien Selbsthilfe und Mitwikrung, um die gesetzten Ziel kostengünstig und schnell umsetzen zu können.

www.bms-eg.de

Stadtbaustein eG

Stadtbaustein eG
Die Stadtbaustein eG sieht es als ihre Aufgabe, dauerhaftes und nachhaltiges Wohnen zu sichern.
 
Als junge Genossenschaft lebt sie von dem Willen ihrer Mitglieder, ihr eigenes Umfeld zu definieren und einen Mehrwert für die Stadt München zu schaffen.
 
Ziel ist es, als Baustein der Stadt zentrumsnahe Lebensräume auf Dauer und mit einer gut funktionierenden sozialen Durchmischung zu schaffen und zu erhalten. Eine Anpassung an sich ändernde Lebensumstände soll innerhalb der Gemeinschaft ermöglicht werden.
 
Die Stadtbaustein eG wurde in der Vorweihnachtszeit 2017 gegründet.

Baugenossenschaft von 1871

Baugenossenschaft von 1871
Die Baugenossenschaft München von 1871 eG ist die älteste noch bestehende Wohnungsbaugenossenschaft in der Bundesrepublik Deutschland.
 
Sie bewirtschaftet einen Bestand von 942 Wohnungen, 33 Gewerbeeinheiten und zahlreichen Stellplätzen.
 
Aktuell gehören ihr rund 1.400 Mitglieder an.
 
Bereits 1871 mangelte es in München an bezahlbarem Wohnraum. Das damalige Ziel, guten, sicheren und bezahlbaren Wohnraum für eine breite Bevölkerungsschicht zur Verfügung zu stellen, ist heute aktueller denn je.
 
Die Objekte - aus den Baujahren 1897 bis 1971 - werden laufend modernisiert und instandgehalten. Verbunden damit ist immer das Selbstverständnis, weder mit dem Gut "Wohnen" zu spekulieren noch höchstmögliche Gewinne aus der Bewirtschaftung zu erzielen.

Das große kleine Haus eG

Das große kleine Haus eG

Die junge - 2018 gegründete - Genossenschaft versteht städtisches Wohnen als dichtes, buntes, urbanes, gemischtes, multikulturelles und auch als manchmal lautes und immer ereignisreiches Nachbarschaftsleben.

"Das große kleine Haus eG" will gemeinsam neue Gebäude bauen, betreiben und nutzen, in denen kreativ gearbeitet und kooperativ gewohnt wird. Es soll Raum dafür schaffen werden, dass Nachbarschaft in einen produktiven Austausch tritt.

Eine Gruppe von Architekten, Stadtplanern und Lehrenden in dazugehörigen Fachgebieten mit Expertise zu partizipativen Prozessen sowie inter- und transdisziplinären Projekten hat sich vorgenommen, sich unter diesen Prämissen für Grundstücke in München und Berlin zu bewerben.

www.dasgrossekleinehaus.de

Maro Genossenschaft für selbstbestimmtes und nachbarschaftliches Wohnen eG

Maro Genossenschaft für selbstbestimmtes und nachbarschaftliches Wohnen eG
Die MARO Genossenschaft für selbstbestimmtes und nachbarschaftliches Wohnen e.G. wurde im Sommer 2012 gegründet. Sie ist eine Bürger-getriebene, nicht gewinnorientierte Genossenschaft für gemeinschaftliche Wohnformen im ländlichen Raum. Das Projekt-Gebiet erstreckt sich über das bayerische Oberland bis in die südlichen Teile Niederbayerns.
 
Ob Mehrgenerationen-Wohnen, Pflege- und Demenz-Wohngemeinschaften oder inklusives Zusammenleben: MARO bietet ihren Mitgliedern ein zukunftssicheres Zuhause mit nachbarschaftlicher Nähe und solidarischem Zusammenhalt.
 
Aktuell sind mehrere Projekte im Bau und in Planung. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Mehrgenerationen-Wohnen und Demenz- und Pflege-Wohngemeinschaften.
 

unsere Stadt eG

unsere Stadt eG

Die junge Wohnungsbaugenossenschaft "unsere Stadt eG" entstand im Kollegenkreis von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Landeshauptstadt München in Zusammenarbeit mit der Personalvertretung und der Gewerkschaft ver.di.

Eine Mitgliedschaft mit Wohnrecht steht Beschäftigten der Stadt München offen, Fördermitglied kann jeder werden.

unsere Stadt eG versteht sich als Solidargemeinschaft, die ihre Ziele auf der Grundlage von Ehrlichkeit, Offenheit und gegenseitiger Unterstützung verfolgt.

Das Hauptziel ist, guten und langfristig bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Dabei ist Nachhaltigkeit genau so wichtig, wie ökologisch und sozial verantwortungsvolles Handeln.

BG Hartmannshofen eG

BG Hartmannshofen eG

bg-hartmannshofen.de

28 Genossenschaften und fünf Unternehmen, die ihre Wurzeln in der Gemeinnützigkeit haben, sind in der GIMA zusammengeschlossen. Unsere Mitgliedsunternehmen halten fast 40.000 Mietwohnungen in München und Umgebung in ihren Beständen und entwickeln diese langfristig. Alle Mitgliedsunternehmen sind Bestandshalter aus Überzeugung. Sie spekulieren nicht mit ihren Häusern, sondern sorgen für eine langfristige Wirtschaftlichkeit ihrer Mietwohnungsbestände.

Traditionsreiche Wohnungsunternehmen haben bei uns ebenso ihren Platz wie junge Genossenschaften, die zur Vielfalt im Münchner Mietwohnungsbau beitragen. Unsere Mitgliedsunternehmen erweitern ihre Bestände durch den Erwerb von Mietshäusern oder eigene Neubauaktivitäten.